Solar Eclipse March 2015 / Sonnenfinsternis März 2015 (Full Time-lapse)

The whole solar eclipse as time-lapse video. And as a bonus two planes crossing the sun´s disc while the eclipse (in slomo at the end of the video). The equipment was a consumer digital camera, a tripod and a filter made with AstroSolar safety foil – nothing else. I Had to track the sun manually und correct the movement of the sun in the video also manually in Premiere Pro and then with the tracker/stabilizer of AfterEffects.

Die sonnenfinsternis als zeitrafferaufnahme. Zufällig hatte ich auf dem videomaterial zwei flugzeuge, die über die teilbedeckte sonnenscheibe flogen. Die aufnahmen sind in zeitlupe am ende des videos zu finden.

Here a sequence rendered from stills of the video footage
Hier noch eine zuvor entstandene version aus einzelbildern zusammengeschnitten:

And last a comparsion of the manually stabilized footage (left in the video) and the attempt (right side) to make it a little more stable with ffmpeg. I think the ffmpeg algorithm was not expecting this kind of footage.

Zu guter letzt ein vergleich der stabilisierung von hand und der versuch von ffmpeg das ganze noch mehr zu stabilisieren – leider ein vergeblicher versuch.

Es geht weiter

Das doofe grüne und gekippte „d“ als logo ist jetzt das provisorium für alle nernetzten angebote. Bei einigen neuen habe ich accounts eingerichtet und ein die entsprechenden einstellungen zum design und vernetzung vorgenommen. Eine arbeit, die ziemlich nervig ist, da man sich mit verschiedensten UIs auseinandersetzen darf und viel zeit damit zubringt, zu finden was man sucht.

Die site selbst hat jetzt endlich ein favivon – ebenfalls das provisorische grüne kipp-„d“. dawadai hat jetzt einen eignenen ifttt-account um einige cross-site aufgaben zu automatisieren.

Die rubrik mit den links in der sidebar, wo wir zu finden sind, wird nochmals unterteilt in medien-dienste wie soundcloud, youtube, und flickr auf denen sich kommerzielle excerpts den raum teilen mit freien oder teilfreien medien – das läuft dann alles auf eine konvention bei der benennung hinaus. Eine weitere rubrik sind die kommunikations-dienste wie facebook, twitter und tumblr auf denen sich infos zu projekten, deren fortschritt und mehr oder minder schöne schnappschüsse in allen medienforaten finden lassen. Diese dienste können dann auch für kommunikation mit und von interessierten genutzt werden, um feedback und anregungen zu geben usw.

Die dritte kategorie sind die dienste für den schnöden mammon. Hier können dann die kommerziellen werke erworben werden, seien sie nun physischer natur oder virtuell. Letztere natürlich ohne jeden DRM-scheiss.

Es gibt noch viel zu tun in technischer, gestalterischer und in zwischenmenschlicher hinsicht, das kaum zeit für die entwicklung der werke bleibt, für die diese site eigentlich angelegt wurde. Aber nun ist ein ziel vorhanden und es wird klarer.

Auf gehts…

Reboot

Noch nicht einmal das konzept ist fertig, nur die grobe idee. Aber einiges kann schon getan werden und wird getan. Ein teil der idee ist die präsenz und vernetzung von dawadai auf und mit etablierten plattformen um ein grösseres publikum zu erreichen, zu interessieren und so mehr möglich zu machen.

Updates folgen…